Sie sind hier: Startseite / Stand Montafon
  • 880_7.jpg  
  • go&ko go&ko - das neue Anrufsammeltaxi im Montafon »Besuchen
  • Montafoner Museen Besuchen Sie die 4 Montafoner Museen »Besuchen
  • Forst Willkommen beim Stand Montafon Forstfonds »Besuchen
  • Bibliothek Stand Montafon Lesevergnügen in der Bibliothek »Besuchen
  • ARA Von A wie Abwasser bis Z wie Ziehharmonika - der Abwasserverband Montafon »Besuchen
  • Montafonerbahn Die Vision vom Bahnausbau Montafon ist einen Schritt weiter »Besuchen

STAND MONTAFON

 WILLKOMMEN BEIM STAND MONTAFON

 Die zehn Montafoner Gemeinden Bartholomäberg, Gaschurn, Lorüns, St. Anton, St. Gallenkirch, Schruns, Silbertal, Stallehr, Tschagguns und Vandans arbeiten seit Jahrhunderten unter dem Dach des „Standes Montafon“ gemeindeübergreifend eng zusammen. Das Konstrukt aus drei eigenständigen Talschaftsverbänden (Stand Montafon, Stand Montafon Forstfonds und Abwasserverband Montafon) welche sich eine gemeinsame Verwaltung teilen, ist österreichweit einzigartig.

AKTUELLE NEWS RUND UM DEN STAND MONTAFON:

Im Muntafu wörd ghörig gfeschtat!

Talweiter Beschluss als gemeinsames starkes Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit und Regionalität. Mehr…

connexia Implacementstiftung Betreuung und Pflege

Die connexia Implacementstiftung Betreuung und Pflege stellt in ihrem Jahresbericht 2020 eine detaillierte Übersicht über die Tätigkeiten und Schwerpunkte des vergangenen Jahres dar. Mehr…

Was ist Natura 2000?

Hinter dem Begriff „Natura 2000“ verbirgt sich ein Netzwerk aus Schutzgebieten von europaweiter Bedeutung, dessen Ziel es ist, wertvolle Arten und Lebensräume weit über Landesgrenzen hinaus zu schützen und zu bewahren. Schutzgüter wie Steinadler, Auerhuhn, Alpenmannstreu, Sumpf-Gladiole, Pfeifengraswiesen, Bergmähder und viele mehr sollen so auch künftigen Generationen erhalten bleiben. Mehr…

Pausierung Kulturlandschaftsfonds 2021

Die Förderauszahlungen aus dem Kulturlandschaftsfonds werden im Jahr 2021 coronabedingt ausgesetzt. Mehr…

GENDER-GERECHTE SPRACHE

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf der Homepage des Standes Montafon im Allgemeinen auf gender-gerechte Formulierungen verzichtet. Inhaltlich werden selbstverständlich alle Geschlechter angesprochen.