Sie sind hier: Startseite / Stand Montafon
  • 880_7.jpg  
  • go&ko go&ko - das neue Anrufsammeltaxi im Montafon »Besuchen
  • Montafoner Museen Besuchen Sie die 4 Montafoner Museen »Besuchen
  • Forst Willkommen beim Stand Montafon Forstfonds »Besuchen
  • Bibliothek Stand Montafon Lesevergnügen in der Bibliothek »Besuchen
  • ARA Von A wie Abwasser bis Z wie Ziehharmonika - der Abwasserverband Montafon »Besuchen
  • Montafonerbahn Die Vision vom Bahnausbau Montafon ist einen Schritt weiter »Besuchen

WICHTIGE INFORMATION

 ### ACHTUNG - Aktuelle Corona-Informationen finden Sie hier - bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Corona-Infohotline 1450 (auch vom Handy ohne Vorwahl erreichbar) ###

 

WILLKOMMEN BEIM STAND MONTAFON

 

Die zehn Montafoner Gemeinden Bartholomäberg, Gaschurn, Lorüns, St. Anton, St. Gallenkirch, Schruns, Silbertal, Stallehr, Tschagguns und Vandans arbeiten seit Jahrhunderten unter dem Dach des „Standes Montafon“ gemeindeübergreifend eng zusammen. Das Konstrukt aus drei eigenständigen Talschaftsverbänden (Stand Montafon, Stand Montafon Forstfonds und Abwasserverband Montafon) welche sich eine gemeinsame Verwaltung teilen, ist österreichweit einzigartig.

AKTUELLE NEWS RUND UM DEN STAND MONTAFON:

Montafon Lesebuch

Andreas Rudigier und Michael Kasper haben für das "Montafon Lesebuch" Beiträge von zahlreichen Autorinnen und Autoren ausgewählt, die ganz unterschiedlich auf die Außen- und Innenansichten der Talschaft blicken. Mehr…

Letzte Jäger, erste Hirten - Hochalpine Archäologie in der Silvretta

Insgesamt 17 Beiträge informieren über den aktuellen Stand des Forschungsprojektes in der Silvretta von 2007 bis 2012. Mehr…

Buchempfehlung - Montafoner Geschichte, Band 4

Montafon 4: Bevölkerung - Wirtschaft Mehr…

Kurhotel-Schwerpunkt im Heimatmuseum

Im Montafoner Heimatmuseum in Schruns sind derzeit die Ausstellungen "im kurhotel. marko zink" und "Ich träume immer noch von der Kuranstalt", kuratiert von Lisa Hessenberger, zu sehen. Mehr…

GENDER-GERECHTE SPRACHE

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf der Homepage des Standes Montafon im Allgemeinen auf gender-gerechte Formulierungen verzichtet. Inhaltlich werden selbstverständlich alle Geschlechter angesprochen.