Sie sind hier: Startseite / Stand Montafon / Neuigkeiten / Die Geschichte des Montafons
  • Die drei Autoren Andreas Rudigier, Michael Kasper und Manfred Tschaikner mit Standesrepräsentant Bgm. Herbert Bitschnau und Grafiker Christoph Ganahl (v. l.) bei der Buchpräsentation. (Foto: www.meznar.media) Die drei Autoren Andreas Rudigier, Michael Kasper und Manfred Tschaikner mit Standesrepräsentant Bgm. Herbert Bitschnau und Grafiker Christoph Ganahl (v. l.) bei der Buchpräsentation. (Foto: www.meznar.media)

Die Geschichte des Montafons

Die Aufarbeitung der Talschaftsgeschichte ist mit der Erscheinung von Band 3 jetzt vollständig – alle Bände zur Montafoner Geschichte zum Sonderpreis erhältlich.

Historischer Augenblick im Montafoner Heimatmuseum in Schruns – mit der Präsentation von Band 3 der Montafoner Geschichte ist die Aufarbeitung der Talschafts-Historie vollständig. Damit liegt eine Buchreihe vor, die zweifelsfrei als das neue Heimatbuch bezeichnet werden kann und dementsprechend in keinem Montafoner Haushalt fehlen sollte.

Von damals bis heute

„Vo früanr bis mara“ – der Stand Montafon hat bereits vor geraumer Zeit das Projekt „Montafoner Geschichte“ ins Leben gerufen. Seither wird die Vergangenheit der Talschaft auf höchstem Niveau dokumentiert, erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – entstanden ist dabei ein vierbändiges Nachschlagewerk mit der DNA der Talschaft. Das Wikipedia des Montafons. In dieser Form wohl in ganz Europa einzigartig und ab sofort erhältlich. Die Bandbreite reicht dabei von der Urgeschichte bis zum 20. Jahrhundert. So widmet sich Band 1 „Mensch – Geschichte – Naturraum“ den lebensweltlichen Grundlagen rund um die Geologie, das Klima, die Tier- und Pflanzenwelt sowie die sprachliche Entwicklung in der Talschaft. Der zweite Band „Urgeschichte bis zum Mittelalter“ erzählt die historische Gesamtschau des Tales von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Im vorgezogenen Band 4 „Bevölkerung – Wirtschaft“, wird die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Montafons im 19. und 20. Jahrhundert thematisiert. Mit dem soeben erschienenen Band 3 „Gesellschaft – Ökonomie – Mentalitäten“ ist die vierreihige Serie komplett. Zwei umfangreiche Artikel aus der Feder Manfred Tschaikners und Michael Kaspers erschließen der Leserschaft die Vergangenheit des Tals in der Frühen Neuzeit (1600 – 1850) weitgehend auf der Grundlage neuer Quellenstudien.

Ab sofort erhältlich

Bei der offiziellen Buchvorstellung im Heimatmuseum konnten sich Herausgeber Manfred Tschaikner sowie die beiden Autoren Michael Kasper und Andreas Rudigier über ein volles Haus freuen. Neben Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bitschnau mit Gattin Sandra genossen auch die Bürgermeister Thomas Zudrell, Lothar Ladner und Martin Netzer sowie die beide Alt-Gemeindechefs Rudi Lerch und Karl Hueber die Buchpräsentation sichtlich. Standessekretär Bernhard Maier, Ruth Swoboda (inatura), Heimatforscher Friedrich Juen oder Karin Valasek (Bibliothek Montafon) freuten sich ebenfalls über das gelungene Werk von Grafiker Christoph Ganahl. Die vier Nachschlagebände der Montafoner Geschichte bieten spannende, abwechslungsreiche und erstaunliche Reise durch die Entwicklung des Montafons. Die Bände sind ab sofort einzeln oder als Kombipaket bei den Montafoner Museen, beim Stand Montafon und in allen Gemeindeämtern der Talschaft zum Sonderpreis erhältlich - Direktlink zur Bestellung