Sie sind hier: Startseite / Stand Montafon / ### AKTUELLE CORONA-INFORMATION ###

### AKTUELLE CORONA-INFORMATION ###

Corona-Schutzmaßnahmen im Montafon - Bibliothek Montafon, Musikschule Montafon, Montafoner Museen, Offene Jugendarbeit JAM bleiben bis mindestens 13. April 2020 geschlossen!

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus werden auch im Montafon verschiedene Maßnahmen zum Wohle und Schutz der Bevölkerung getroffen. So ist die Bibliothek Montafon sowie die Musikschule Montafon ab sofort bis mindestens 13. April 2020 geschlossen. Auch die Montafoner Museen sind bis auf weiteres geschlossen und alle Veranstaltungen der Museen sind bis auf weiteres abgesagt. Das Jugendzentrum „JAM“ stellt ebenfalls bis auf weiteres seinen Betrieb ein.

„Der Corona-Virus hat uns in den vergangenen Tagen regelrecht überrollt. Jetzt heißt es allerdings, Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen“, sagt der Montafoner Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bitschnau als Leiter des Corona-Krisenstabs Montafon.

Die Verantwortlichen des Montafons – von der Politik bis hin zum Tourismus – sind in ständigem Kontakt und in direkter Verbindung mit dem Verantwortlichen des Landes, ein eigener Krisenstab wurde eingerichtet. „Wir bitten die Bevölkerung die offiziellen Informationen die via Radio, Fernsehen und Internet verteilt werden bestmöglich zu befolgen. Jetzt heißt es zusammenhalten und sich gegenseitig zu helfen.“

Aktuelle Informationen werden schnellstmöglich auf der Website von Montafon Tourismus www.montafon.at/coronavirus veröffentlicht. Auch die Standes-Website wird bestmöglich mit Informationen gefüllt – weitere Informationen sind auf den offiziellen Informations-Seiten des Landes Vorarlberg unter www.vorarlberg.at/corona sowie www.vorarlberg.at/warnung erhältlich.

Bibliothek Montafon geschlossen

Im Bereich des Standes Montafon wurden zudem erste Corona-Maßnahmen gesetzt. So ist die Bibliothek Montafon vorerst bis mindestens 13. April 2020 (Ende der Osterferien) geschlossen. Alle ausgeliehenen Medien sind automatisch bis Ende April verlängert worden, es entstehen keine Säumnisgebühren. Für Fragen steht das Bibliotheken-Team per Mail unter info@bibliothek-montafon.at zur Verfügung.

Musikschule Montafon stellt Unterricht ein

Die Musikschule Montafon stellt den Unterricht ebenfalls vorerst bis mindestens 13. April ein, außerdem wurden alle Veranstaltungen der Musikschule aus Sicherheitsgründen abgesagt. Für Fragen steht das Musikschul-Team unter Telefon +43 5556 7 21 18 sowie per Mail musikschule@montafon.at zur Verfügung.

Montafoner Museen geschlossen

Auch die Montafoner Museen reagieren und schließen alle vier Museen in Schruns (Heimatmuseum), in Bartholomäberg (Frühmesshaus) sowie in Silbertal (Bergbaumusem) und in Gaschurn (Alpin- und Tourismusmuseum) bis auf weiteres. Außerdem sind alle Veranstaltungen der Montafoner Museen abgesagt (nicht verschoben). Das Museums-Büro in Schruns ist weiterhin von Montag- bis Freitagvormittag besetzt und unter Telefon +43 5556 74723 sowie info@montafoner-museen.at erreichbar.

Auch die Offene Jugendarbeit Montafon (JAM) ist von den Corona-Sicherheitsvorkehrungen betroffen – deswegen wird der Betrieb im JAM in Schruns sowie im Jugendraum JAM-G in Gaschurn ab sofort eingestellt. O-JAM-Leiter Antonio Della Rossa ist erreichbar unter Telefon +43 650 703 78 31 sowie per Mail unter antoni.dellarossa@o-jam.at

Aktuelle Informationen rund um notwendige Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona (COVID-19) den Stand Montafon sowie die Talschafts-Verbände und -Organisationen betreffend finden Sie so auf unserer Website.

Die offiziellen Informationen des Corona-Krisenstabs Montafon finden Sie auf www.montafon.at/coronavirus

Alle Informationen rund um den Landbus Montafon (Fahrplan-Umstellung, etc.) finden sie hier: Corona-Infos Landbus Montafon

Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Corona-Infohotline 1450 (auch vom Handy aus ohne Vorwahl erreichbar)

 

 

Hier finden Sie ein paar Tipps im Umgang mit dem Corona Virus:

Corona-Virus - so schützen wir uns

 

Infohotline 1450 & Online-Anfrage

Die Gesundheitsberatung 1450 ist und bleibt in der Coronakrise die erste Anlaufstelle. Wegen der enormen Zahl an Anfragen wird zur Entlastung des Telefondienstes nun ein Online-Service angeboten. Ziel ist es, unter vielen besorgten und verunsicherten Anrufern möglichst rasch jene zu ermitteln, die potenziell infiziert oder Kontaktperson sein könnten. Bei Anruf an 1450 verweist eine Tonbandansage auf diese Möglichkeit. Wer keine lange Wartezeit in der telefonischen Warteschleife in Kauf nehmen möchte, kann auf der offiziellen Website des Landes Vorarlberg www.vorarlberg.at/corona ein digitales Formular ausfüllen und einsenden. Die Nachricht wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes bearbeitet und im Zeitraum von 7 bis 22 Uhr innerhalb von zwei Stunden beantwortet.