Sie sind hier: Startseite / Natur & Umwelt / Stand Montafon Forstfonds / Projekte / Cartesian

Cartesian

Nutzung von Luft- und Satellitenbilder für eine kostengünstige Planung und Überwachung von Skigebieten.
Projektdauer 1998 - 2000
Programm European Union DG XII (FP 5)
Partner Resource Analysis (NL)
University of Amsterdam (NL)
ETH Zürich (CH)
Universität Zürich (CH)
Cemagref (FR)
Silvretta Nova (A)
Stand Montafon (A)
Het Frankrijk Huis (NL)
Les Arcs (FR)
Ecoscan (CH)

Um die Diskussion über die touristische Erschliessung von Skigebieten zu versachlichen und um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, wurde im Jahre 1998 das Forschungsprojekt CARTESIAN gestartet. Es sollte dabei aufgezeigt werden, wie Luft- und Satellitenbilder für eine kostengünstige Planung und Überwachung von Skigebieten genutzt werden können.

 

Das EU-Projekt CARTESIAN wurde im Zeitraum von 1998 bis 2000 durchgeführt. Der Stand Montafon und die Silvretta Nova Bergbahnen trugen in Rahmen eines internationalen Konsortiums wesentlich zum Gelingen dieses Projektes bei.

 

Im CARTESIAN Projekt wurden bewährte Verfahren angewendet:

  • Satelliten- und Luftbilder für die Erfassung von ökologischen, geomorphologischen oder geologischen Zuständen und Veränderungen
  • Geographische Informationssysteme (GIS) für die Analyse von räumlichen Daten
  • Risikoabschätzungen, Beurteilungen von Umwelteinflüssen und sozio-ökonomische Szenarien
  • 3-D Visualisierungs-Techniken

 

Ein Management Information System (MIS) bildet den Rahmen für die Entscheidungsfindung. Das Informationssystem dient als wertneutrales Hilfsmittel für Planer, Umweltschützer, Skiliftbetreiber, Tourismusfachleute und PR-Berater . Mit Hilfe des MIS werden die relevanten Fragen transparent gemacht und die unterschiedlichen Alternativen sowie Szenarien diskutiert.

 

Das Management Information System liegt als CD-ROM vor. Am Beispiel von drei Testgebieten werden darin relevante Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Management von Skigebieten präsentiert:

  1. Die Selektion eines Ortes zur Austragung von Olympischen Disziplinen am Beispiel von Sion (CH)
  2. Die Suche nach einer Vision für die Entwicklung von Skigebieten am Beispiel von Les Arcs (F)
  3. Ökonomische und ökologische Überlegungen zum Bau von neuen Infrastrukturen in Skigebieten am Beispiel von Silvretta Nova (A)

 

Nebst den Fallstudien beinhaltet das MIS Informationen zu Öko-Labels und zu nachhaltigem Tourismus.

 

Produkte
Die aus dem CARTESIAN Projekt gewonnenen Erkenntnisse sind im Management Information System zusammengefasst. Die vielfältigen Produkte dienen der Überwachung, Planung und Verwaltung von Skigebieten und zu Marketing-Zwecken.

 

Überwachung mit hoher Auflösung
Seit November 1999 ermöglicht der neue Satellit IKONOS die detaillierte Überwachung eines Skigebietes. Die Bildauflösung beträgt 1´1 Meter (s/w). Mit Hilfe der schwenkbaren Optik können alle zwei Tage Bilder von demselben Gebiet aufgenommen werden. Damit kann ein bestimmtes Gebiet mit einer sehr hohen räumlichen und zeitlichen Auflösung überwacht werden.

 

Schneebedeckungskarten
Die Information zur Schneebedeckung ist essentiell für das Management und die Planung von Skigebieten. Fernerkundung bietet die Möglichkeit kosteneffizient Schneebedeckungskarten herzustellen. Mit Hilfe einer Zeitserie ist es möglich, die Dauer der Schneebedeckung zu berechnen.

 

Erfassung des Landschaftswandels
Fernerkundungsdaten eignen sich sehr gut um verschiedene Landnutzungen und Bodenbedeckungen (Vegetation) zu unterscheiden. Durch den Vergleich von alten und neuen Bildern ist es möglich, Landschaftsveränderungen zu erkennen. Diese Methode ermöglicht die Abschätzung von Umweltveränderungen auf lokaler und auch auf regionaler Ebene.

 

Instrument zur Planung & Gestaltung von Skigebieten
Die oben aufgeführten Produkte können in Kombination mit zusätzlicher relevanter Information in ein interaktives Planungs-Instrument integriert werden. Dieses Instrument erleichtert die Planung von neuen Skiliften und Pisten und zeigt die Auswirkungen auf die Ökonomie und die Umwelt.

 

3D Visualisierung
Skigebiete können mit Hilfe von Computertechnik wirklichkeitsnah dargestellt werden. 3-D Darstellungen von Skigebieten ermöglichen die Visualisierung von Einflüssen zukünftiger Entwicklungen, wie neuer Skilifte, Pisten, Gebäude usw. Zusätzlich ist es möglich, virtuelle Flüge durch das Skigebiet durchzuführen.

 

Internet Anwendungen
Grundsätzlich kann jedes Bild zum Aufbau eines visuellen Informationssystems gebraucht werden. Informationen zu einem bestimmten Thema (z.B. Skischulen, Infrastruktur, Unterkünfte) erhält man durch einen Mausklick auf die betreffende Stelle im Bild. Neueste Internet-Technologie ermöglicht es dem Benutzer interaktiv durch ein Skigebiet zu navigieren. Die 360-Grad Panoramaansicht kann mit Fotografien oder mit 3-D Animationen erstellt werden.