Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Veranstaltungen / Tagungen / 5. Vorarlberger Zeitgeschichtetag - ABGESAGT
  • Seyss-Inquart1938_c_Montafon Archiv_Sammlung Bruno Hueber Seyss-Inquart1938_c_Montafon Archiv_Sammlung Bruno Hueber

5. Vorarlberger Zeitgeschichtetag - ABGESAGT

Im Rahmen des Vorarlberger Zeitgeschichtetages werden aktuelle Forschungen zur Zeit des NS-Regimes in der Region präsentiert.
Was
Vorarlberger Zeitgeschichtetag
Wann
13.11.2020 ab 14:00 (Europe/Vienna / UTC100)
Wo
Bartholomäberg, Mehrzwecksaal
Termin zum Kalender hinzufügen
iCal

Der 5. Vorarlberger Zeitgeschichtetag ist aktuellen Forschungen zur Zeit des NS-Regimes in und um Vorarlberg gewidmet. Verschiedene Aspekte der Wechselwirkungen zwischen Ideologie und Volkskultur stehen dabei ebenso im Fokus wie die Nachwirkungen des in jenen Jahren propagierten Mutterbildes oder die Euthanasieopfer aus der Region. Schließlich soll auch das Projekt der Montafoner Erinnerungszeichen im Rahmen der Tagung präsentiert werden.

Anmeldung zur Veranstaltung unter 05556/74723 oder

Eintritt frei - ONLINE ANMELDEN 

Programm:

14 Uhr Begrüßung und Vorstellung Projekt "Erinnerungszeichen Montafon"

14:15 Uhr Verfolgung und Widerstand: Biographische Aspekte der NS-Diktatur in Bludenz (Christof Thöny)

14:45 Uhr Widerstand und Verfolgung im Montafon (Michael Kasper)

15:15 Uhr Pause

15:30 Uhr Aspekte der NS-Mutterideologie und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft heute (Birgit Kalb)

16:00 Uhr „Trachtenverbot für Juden“ und „Schutz heimischer Volkskultur“. Maßnahmen und Normen im Gau Tirol-Vorarlberg (Nikolaus Hagen)

In Kooperation mit:
Geschichtsverein Region Bludenz
Frauenmuseum Hittisau
Museumsverein Klostertal
IG Geburtskultur a-z
Johann-August-Malin-Gesellschaft
erinnern.at

Eintritt frei - ONLINE ANMELDEN 

Instagram

Youtube