Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Veranstaltungen / SEPTIMO / Archiv / SEPTIMO 2014 / Programm / Montafoner Montaggespräche: Hannes Boric

Montafoner Montaggespräche: Hannes Boric

"Heimat muss man sich immer wieder erwerben". Hannes Boric im Gespräch mit Jasmine Ölz-Barnay, ORF.
Was
septimo
Wann
15.09.2014 von 19:30 bis 23:00 (Europe/Vienna / UTC200)
Wo
Diele Tischlerei Salzgeber, Alpilaweg 2, Tschagguns
Termin zum Kalender hinzufügen
iCal

MONTAFONER MONTAGGESPRÄCHE

Ankommen und bleiben, weggehen und wiederkommen.

Weggehen und Ankommen hat Tradition und Aktualität im Montafon. Der Heimatschutzverein widmet sich diesem historischen und gegenwärtigen Phänomen seit geraumer Zeit und immer wieder. So auch im heurigen Septimo- Programm. Zur selben Thematik findet heuer erstmals die „sommerbar.alpina“ statt, die unter dem Motto steht: „Was hält uns hier? – Was treibt uns fort?“

Auch die mittlerweile etablierten und geschätzten MONTAFONER MONTAGGESPRÄCHE widmen sich Fragestellungen rund um die Thematik Heimat. Die heurigen Gesprächspartner, Hannes Boric und David Kieber, werden wiederum ganz besondere Bilder von Heimat zeichnen. Beide Persönlichkeiten vertreten eigenständige und außergewöhnliche Haltungen zu Heimat, Beheimatung und Heimatverlust.

Mag. Jasmin Ölz, Leiterin der Kulturabteilung im Landesstudio Vorarlberg, wird beide Gespräche moderieren. Die Veranstaltungen sind eine Kooperation des Heimatschutzvereins mit dem ORF, Landesstudio Vorarlberg.

* * * * *

Hannes Boric, ein Silbertaler

Mag. Hannes Boric, geboren als Sohn eines jugoslawischen Einwanderers, wächst in Partenen auf. Kindheit und Erinnerungen daran sind maßgeblich geprägt von der Herkunft des Vaters, er stammt aus Kroatien. Hannes Boric studiert, gründet eine Familie und lebt in Silbertal.

Die Geschäftsreisen – Hannes Boric ist für das internationale Management einer Vorarlberger Firma verantwortlich – führen ihn in die ost- und südosteuropäischen Länder. Dort sucht findet Hannes Boric unablässig Gesprächspartner, begegnet historischen Ressentiments, arbeitet an Meinungsbildern.

Hannes Boric war treibende Kraft der Geschichtswerkstatt Silbertal, und schärft dabei auch seine Sensibilität für existenzielle Fragen wie Erinnern und Vergessen.  Hannes Boric hat – gemessen an seinem Lebensmittelpunkt - ungewöhnlich vielfältige Begegnungsfelder, Bekanntenkreise und Denkhorizonte.

Vielleicht auch deshalb ist Hannes Boric imstande, unbestechliche, kritische und gleichzeitig von Humanität geprägte Heimatbilder zu zeichnen.

Moderation: Mag. Jasmin Ölz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem ORF-Landesstudio Vorarlberg

Das nächste Montaggespräch: 29.9. mit David Kieber

 

Eintritt € 5,-/Mitglieder des Heimatschutzvereins frei