Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Veranstaltungen / SEPTIMO / Archiv / SEPTIMO 2011 / Ernest Hemingway

Ernest Hemingway

Wie das Montafon in die Weltliteratur kam - Vortrag von Arno Heller (Universität Innsbruck)
Wann
20.09.2011 um 20:00 bis 21.09.2011 um 21:10 (Europe/Vienna / UTC200)
Wo
Kulturbühne Schruns
Termin zum Kalender hinzufügen
iCal

Wie das Montafon in die Weltliteratur kam - Vortrag von Arno Heller (Universität Innsbruck)

Die Wintermonate 1924/25 und 1925/26 verbrachte der damals noch unbekannte Zeitungsreporter und Schriftsteller Ernest Hemingway mit seiner ersten Frau Hadley und seinem zweijährigen Sohn Bumby im Montafon. Dort überarbeitete er seinen ersten Roman Fiesta, mit dem er den Durchbruch schaffte. Im zweiten Winter kam die Millionärstochter Pauline Pfeiffer nach Schruns. An der Affäre zerbrach Hemingways Ehe. Es war der Beginn eines ruhelosen Lebens – nicht nur als gefeierter Schriftsteller, sondern auch als legendärer Weltenbummler, Abenteurer, Kriegsberichterstatter, Großwildjäger, Hochseefischer, Frauenheld und Alkoholiker. Es war ein Leben, das längerfristig in den Selbstmord führte.

Der Vortrag wird durch die Fernsehdokumentation „Ernest Hemingway: Mitten im Leben“ ergänzt.


Eintritt EUR 4, Mitglieder des Heimatschutzvereins frei