Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Publikationen & Shop / Montafoner Schriftenreihe / Montafoner Schriftenreihe 29

Montafoner Schriftenreihe 29

"Das Tschaggunser Mirakelbuch" - Wallfahrt und Wunderglaube im 18. Jahrhundert
error while rendering collective.contentleadimage.full

Buch Kurzinfo

Titel: Das Tschaggunser Mirakelbuch
Untertitel: Montafoner Schriftenreihe 29
Autoren: Edith Hessenberger, Klaus Beitl (Hg.)
Jahr: 2018
Seiten: 210
ISBN: 978-3-902225-78-8

Preis: € 17,90 (14,90 für Mitglieder)

Das Tschaggunser Mirakelbuch wurde 1757 als Werbeschrift für den Wallfahrtsort verfasst. Pfarrer Jacobus Lenz berichtete in dem gedruckten Werk über die Wunder, die Schmerzhafte Muttergottes den Wallfahrtenden zuteil werden ließ. Die Aufzählung der sogenannten "Gutthaten" vermag wie kaum ein anderes historisches Dokument Einblicke in das Leben, Arbeiten und den Alltag der Menschen im Montafon des 18. Jahrhunderts zu geben.

Mit diesem Buch ist das Tschaggunser Mirakelbuch nicht nur erstmals als Transkription einer breiten Leserschaft zugänglich. Seine wissenschaftliche Einbettung und Analyse ermöglicht darüber hinaus ein besseres Verständnis dieses bald 300 Jahre alten Dokumentes und seiner Entstehungszeit.

Dem verdienten Volkskundler und Liebhaber der Montafoner Geschichte

Dir. i. R. Hon.-Prof. Dr. Klaus Beitl

zum bevorstehenden 90. Geburtstag gewidmet. (Edith Hessenberger und Michael Kasper)