Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Projekte & Aktivitäten / Nationalsozialismus im Montafon

Nationalsozialismus im Montafon

Umfassende Aufarbeitung der NS-Geschichte im Süden Vorarlbergs.
Projektdauer 2017-2020
Partner Universität Innsbruck
Vorarlberger Landesarchiv
Vorarlberger Illwerke AG

In den letzten zehn Jahren wurden im Montafon verschiedene Teilaspekte der regionalen NS-Geschichte erforscht. So wurde etwa die Geschichte der Grenze unter dem Aspekt der Fluchtbewegungen umfassend aufgearbeitet. Auch die Geschichte der Zwangsarbeit stand mehrfach im Fokus von interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten. Ferner kam es rund um die Aufarbeitung der Biografie des NS-Täters Josef Vallaster zu Recherchen über Verfolgung und Widerstand in der Region. Derzeit wird gerade eine Studie zur landwirtschaftlichen Aufbaugenossenschaft Bartholomäberg-Silbertal verfasst. Schließlich wurden im Rahmen des Projekts „Montafoner Geschichte“ zahlreiche Interviews geführt, welche die NS-Zeit betreffen, und umfassende Fotobestände aus den Jahren 1930 bis 1950 digitalisiert. Neben diesen unterschiedlichen Detailstudien sind allerdings noch zahlreiche Aspekte der regionalen NS-Geschichte nicht aufgearbeitet und es fehlt eine übergreifende Darstellung der Thematik, die nun erarbeitet wird.

 

Gefördert durch:

Land Vorarlberg
Zukunftsfonds der Republik Österreich
Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus
Bundeskanzleramt