Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Neuigkeiten Kultur & Wissenschaft / Gütesiegel für Montafoner Museen

Gütesiegel für Montafoner Museen

Alle vier Museen erfüllen hohe internationale Standards im Museumsbereich. Das wurde nun mit dem österreichischen Museumsgütesiegel honoriert.

Montafon. Die Montafoner Museen gehen ihren Weg als modernes Kulturunternehmen konsequent weiter. Dabei achtet Museumsdirektor Michael Kasper auf stetige Qualitätsverbesserungen. Nach einem erfolgreichen Kulturherbst „septimo“ folgt jetzt das nächste Highlight. Die Museen sind mit dem österreichischen Museumsgütesiegel 2014 ausgezeichnet worden.

„Anerkennung und Auftrag“

Der bundesweite Museumstag hat heuer sein 25-jähriges Jubiläum im neuen vorarlberg museum in Bregenz gefeiert. Unter dem Titel „Die Gegenwart als Chance – Museen als Verhandlungsorte und Aktionsfelder für soziale Verantwortung und gesellschaftlichen Wandel“ trafen sich internationale Museums-Experten zu einer Fachtagung, bei der auch das begehrte Museumsgütesiegel verliehen wurde. „Das nach internationalen Standards definierte Museumsgütesiegel ist Anerkennung für die bisher geleistete Museumsarbeit und ein klarer Auftrag für die Zukunft“, freut sich Museumdirektor Michael Kasper.

223 Museen in Österreich

Unter tatkräftiger Unterstützung aus dem Montafon – darunter Standortbürgermeister Thomas Zudrell aus Silbertal – wurde die begehrte Auszeichnung im vorarlberg museum abgeholt. In ganz Österreich sind 223 Museen mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. In Vorarlberg haben alle vier Montafoner Museen (Montafoner Heimatmuseum Schruns, Montafoner Tourismusmuseum Gaschurn, Montafoner Bergbaumuseum Silbertal und das Museum Frühmesshaus Bartholomäberg) und das neue vorarlberg museum die Standards für die Auszeichnung heuer erfüllt. Außerdem wurde das Siegel für drei weitere Ländle-Museen verlängert.

Hohe internationale Standards

Damit ein Museum mit dem Gütesiegel ausgezeichnet werden kann, muss es sich freiwillig einem mehrstufigen Verfahren stellen. Damit heben sich die Museen von vom Museums-Wildwuchs ab. Denn in Österreich ist die Bezeichnung „Museum“ durch kein Gesetz definiert und daher nicht geschützt. 2002 wurde vom ICOM Österreich (International Council of Museum – eine Tochterorganisation von der UNESCO in Paris) gemeinsam mit dem Museumsbund Österreich das Museumsgütesiegel erarbeitet, der europäischen Entwicklungen von Museumsstandards entspricht.

Diese Museen übernehmen eine Verantwortung zur Bewahrung des kulturellen Erbes. „Die Besucher können davon ausgehen, dass sie in einem ausgezeichneten Museum ein Mindestniveau an Präsentation und eine entsprechende Serviceleistung erwarten“, schildert Museumsdirektor Michael Kasper. Außerdem hilft das Gütesiegel den Museen als argumentative Hilfe bei der Beantragung von Fördermitteln und bei der Suche nach Sponsoren. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Das wäre ohne den unermüdlichen Einsatz unseres gesamten Museums-Teams nie möglich gewesen. Lob, Gratulation, Dank und Anerkennung an Michael Kasper und sein Team“, freut sich auch der Montafoner Standesrepräsentant Rudi  Lerch. Weitere Infos zu den Museen gibt`s online unter www.montafoner-museen.at im Internet.

Fotos: meznar-media.com