Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Montafoner Baukultur / Verleihung Montafoner Baukultur 2017

Verleihung Montafoner Baukultur 2017

Acht unterschiedlichste Objekte wurde im September 2017 wieder mit der Kennzeichnung "Montafoner Baukultur" ausgezeichnet.

Haus Breuer, Tschagguns

Direkt an der Straße gelegen gibt das von Bauherr und Architekt sanierte Gebäude ein sichtbares Zeichen für ästhetische Qualitäten. Mehr…

Haus Seifert, Bartholomäberg

Ein, über der heutigen Landstraße situiertes Bauernhaus, in Strickbauweise errichtet, wurde in den Jahren 2014 bis 2016 komplett saniert. Mehr…

Haus Schöpf, Partenen

Der Mut der Eigentümer, sich mit einer baufälligen Substanz eines Montafonerhauses zu beschäftigen, findet sich vielerorts im Haus positiv bestätigt. Mehr…

Gättermaisäß, Gargellen

Das Maisäß, heute mit einem unweit gelegenen größeren Maisäß verbunden, ist ein Rückzugsort mit kulturell hohem Wert. Mehr…

Samilis Stall, Silbertal

Die Stallscheune östlich etwas oberhalb der Gemeinde Silbertal gelegen wurde im Jahre 2016 vor dem Verfall gerettet und dabei gänzlich saniert. Mehr…

Alpensemble Gampadels, Tschagguns

Es gibt nur mehr wenige Alpensembles wie jenes in Gampadels, obwohl diese ursprünglich auf vielen Montafoner Alpen zu finden waren. Mehr…

Maisäß Unterer Netza, Gortipohl

Eine Bauuntersuchung ergab, dass es sich um ein historisch wertvolles, einzigartiges Objekt handelt, das in Zukunft so nicht wieder erbaut werden wird. Mehr…

Brennerei Stocker, St. Anton im Montafon

Selbstbewusst steht der Neubau hinter dem traditionellen Montafonerhaus und passt aufgrund seiner Form überraschend gut ins Ortsbild. Mehr…