Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Ausstellungen / Bergfotografien
  • "Rätikon" Foto Heimhuber (c) Symbolbild Montafoner Museen "Rätikon" Foto Heimhuber (c) Symbolbild Montafoner Museen

Bergfotografien

Die Region Montafon im Fokus des Allgäuer Fotohauses Heimhuber. Neue Ausstellung im Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn im Rahmen des EU-Interreg-Projekts "Virtuelles Geschichtsforum", Ab Jänner 2022

Bergfotografien. Die Region Montafon im Fokus des Allgäuer Fotohauses Heimhuber

Neue Ausstellung im Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn

Seit 1877 existiert in Sonthofen das Fotohaus Heimhuber, das mittlerweile in fünfter Generation geführt wird. Kurz nach der Entstehung des neuen Berufsbildes eines „Fotografen“ gründete Joseph Heimhuber im damals abgelegenen Oberallgäu ein Fotoatelier. Später durfte er sich auch „Königlich-Bayerischer Hofphotograph“ nennen. Zunächst auf die Studiofotografie konzentriert, verlegten sich seine Söhne Fritz und Eugen vor allem auf Landschaftsaufnahmen. Die begeisterten Skiläufer und Alpinisten schufen bis heute faszinierende Bergfotografien und früheste Sportaufnahmen. Als Postkartenverlag bot sich für die Unternehmerfamilie in den folgenden Jahrzehnten ein reiches Betätigungsfeld. Diese Tradition wurde auch unter Fritz Heimhuber junior fortgeführt.

Das Archiv des Fotohauses Heimhuber beeindruckt ob der Qualität der Aufnahmen und der überlieferten Fülle an Bildern. Allein die Zahl der Aufnahmen bis 1960 wird auf rund 250.000 geschätzt, darunter befinden sich mehr als 30.000 Glasplatten in unterschiedlichsten Formaten. In der Ausstellung wird eine Auswahl aus diesem Archiv präsentiert, das die Region Montafon und angrenzende Gebiete umfasst. Dazu wird der Kontext der Entstehung der Aufnahmen mit dem Hintergrund der Firmengeschichte erläutert.

Eine Ausstellung der Montafoner Museen im Rahmen des EU-Interreg-Projekts "Virtuelles Geschichtsforum" www.wintersportarchiv.org

Plakat zur Ausstellung