Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Ausstellungen / Ausstellungen Rückblick / „Ferner, Gletscher & Vadret“ – Das ewige Eis in der Silvretta

„Ferner, Gletscher & Vadret“ – Das ewige Eis in der Silvretta

Die Ausstellung im Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn, 6. Juli 2016 bis 30. März 2018.

Im internationalen Silvrettamassiv weist der österreichische Anteil mit dem Ochsentaler Gletscher und dem Vermuntgletscher die größte Vergletscherung auf. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts schrumpfen die Eisflächen jedoch. In jüngerer Vergangenheit wird dies als Resultat des durch den Menschen verursachten Klimawandels gesehen. Manche Gletscherforscher sind aber auch der Auffassung, dass es die Größenschwankungen im Laufe der Geschichte schon immer gegeben hat und sie kein besonderer Anlass zur Sorge sind.

Gletscher haben aber nicht nur für das Klima, sondern auch für den Tourismus eine große Bedeutung. Für Alpinisten gehören sie zum Charakter des Hochgebirges und werden seit den Anfängen des Alpintourismus intensiv begangen. Die in der Ausstellung gezeigten Funde aus dem Gletschervorfeld verdeutlichen diese „Nutzung“ der Eismassen, mit all den Gefahren, die dort lauerten und lauern.

Ausstellungsplakat zum Download

 

Dauer: 6. Juli 2016 bis 14. April 2017

bis September 2017 verlängert

 

NAVIGATION