Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Ausstellungen / Ausstellungen Rückblick / Ausstellung "Sterbstund"

Ausstellung "Sterbstund"

Winterausstellung 2015/16 im Montafoner Heimatmuseum in Schruns.
error while rendering collective.contentleadimage.full

Der Tod wird heute vielfach verdrängt. Er ist der gründlich tabuisierte Störenfried in einer Atmosphäre allseits propagierter Lebenslust. Früher gehörte er zum Leben. Gebete wurden meist mit der Bitte um eine glückliche Sterbstund abgeschlossen und kam der Tod, stellte er ein besonderes und feierliches Ereignis dar. Familienangehörige, Freunde und Nachbarn versammelten sich im Sterbezimmer, der Sterbende hatte Gelegenheit, Abschied zu nehmen. Heute werden Sterbende in Spitäler oder Hospize gebracht – der Tod ist weitgehend unsichtbar geworden. Die Ausstellung von Rita Bertolini zeigt anhand vieler Fotografien, wie der Tod einst ein Stück Leben war.

 

Ein Bildband begleitet diese Schau. Dieser ist auch im Montafoner Heimatmuseum um € 24,00 käuflich zu erwerben.

 Sigrid_Polacek_1915­1933_Zentralarchiv Getzner,_Mutter_&_Cie,_Bludenz

 

Die Ausstellung ist von Juni 2016 bis Oktober 2017 im Lechmuseum "Huber Hus" in Lech am Arlberg zu sehen, Oktober/November 2016 geschlossen - Sonderöffnungszeiten zu Allerheiligen. Detailinfos unter nachstehendem Link.

http://www.lechmuseum.at/ausstellungen/sonderausstellung/

Folder Ausstellung Sterbstund, Lechmuseum

 

NAVIGATION