Sie sind hier: Startseite / Bildung & Soziales / Neuigkeiten Bildung & Soziales / World Peace Game für die Montafoner Jugend
  • World Peace Game 2020 (Foto: Elke Martin) World Peace Game 2020 (Foto: Elke Martin)

World Peace Game für die Montafoner Jugend

Nach den Gemeinderatswahlen konstituieren sich aktuell die Gemeindevertretungen neu: Ein guter Zeitpunkt, um den jungen Leuten Einblick in die Spielregeln politischer Entscheidungen zu geben und ihre Anliegen, Ideen und Meinungen einzuholen. Vom 12.-15. Oktober 2020 nahmen 60 junge Leute an einer Einführung in das World Peace Game teil.

Was ist das World Peace Game?

Im World Peace-Game sind die jungen Menschen aufgefordert, die großen Probleme der Welt zu lösen. Die Schüler*innen bilden vier Gruppen, jede formt die Regierung eines Landes. Die wichtigsten Positionen des Landes werden besetzt (Regierungschef, Außenminister, Diplomaten, Banken, etc.) und mit akuten weltweiten Krisen konfrontiert (Hunger, bewaffnete Konflikte, Ressourcenknappheit, Klimawandel, Flüchtlingsströme, usw.).

World Peace Game (Foto: Elke Martin)

   

Auf einem Modell mit vier Ebenen (Land, Wasser, Luftfahrt und Weltall) stellt sich die Welt mit ihren Krisen dar. Die Schüler*innen werden aufgefordert, diese Krisen in den Griff zu bekommen. Im Spiel geht es darum, dass Kinder und Jugendliche lernen, komplexe Probleme zu erkennen, Informationen zu filtern, Verantwortung zu übernehmen, im Team zu arbeiten, schnelle Entscheidungen zu treffen und diese auch, wenn sie ins Nichts führen, zu revidieren. Die Schüler*innen lernen einen Ausgleich zwischen den Interessen der verschiedenen Gruppen zu finden, sodass alle ausreichend gut leben können (Welt der Kinder und Weitblick gmbh).

Anschließend begleiteten Jugendkoordinatorin Elke Martin und Carmen Feuchtner von Welt der Kinder die Teens in der Entwicklung eigener Vorhaben und darin, ihre Anliegen an das Jugendforum Montafon zu definieren.