Sie sind hier: Startseite / Bildung & Soziales / Angebote für Jugendliche / Lehrlingsplattform LEMO
  • Lehrlingsmesse 2018 (Foto: WIGE Montafon/Patrick Säly) Lehrlingsmesse 2018 (Foto: WIGE Montafon/Patrick Säly)

Lehrlingsplattform LEMO

Die Lehrlingsplattform LEMO gibt einen Überblick über alle Lehrstellen im Montafon.

Vom Kaufverhalten, der Angebotsvielfalt bis zum Ausbildungsspektrum – Regionalität spielt eine wesentliche Rolle in der Entwicklung eines Tales. Letzteres braucht besonderes Augenmerk, denn durch die Abwanderung unserer Jugend verlieren wir ein wichtiges Glied der funktionierenden Kette. Entscheiden sich Jugendliche für einen Ausbildungsplatz außerhalb des Tales, verlegen sie auch meist ihre späteren Lebensumstände dorthin.

Um diesem Trend entgegenzuwirken und die heimischen Ausbildungsbetriebe als attraktive Arbeitgeber zu rüsten hat die WIGE Montafon dazu veranlasst, die Initiative „LEMO – Lehre im Montafon“ ins Leben zu rufen.

Als Bindeglied zwischen den Ausbildungsbetrieben, den Lehrlingen, SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und weiteren Institutionen wird daran gearbeitet, Lehrlinge und Ausbildungsbetriebe zusammen zu bringen, die Vielfalt am Lehrangebot aufzuzeigen und unterstützend bei der Rekrutierung von Lehrlingen zu wirken.

Ein wichtiges Tool dafür ist die beliebte Lehrlingsmesse, die jährlich im Oktober im Poly Montafon stattfindet. Auf dieser Plattform treffen sich Ausbildungsbetriebe und interessierte Jugendliche zum direkten Austausch. Kontaktlose Informationen gibt es jederzeit auf www.lehremontafon.at. Hier wird eine Übersicht aller Ausbildungsbetriebe im Montafon dargestellt. Dieses Tool wird in naher Zukunft mit weiteren Infos und Services für Jugendliche, Eltern, sowie Ausbildungsbetriebe ausgebaut. Um Jugendliche optimal zu erreichen, müssen wir auch deren Sprache sprechen und daher wird die Nutzung der Sozialen Medien künftig forciert und ausgebaut. Erste Gehversuche gab es in diesem Jahr bereits durch das spontane Ersetzen der Lehrlingsmesse physisch in eine Lehrlingsmesse digital, die über Instagram abgehalten wurde.

Aber auch die Ausbildungsbetriebe müssen die neuen Kommunikationsmethoden kennen, verstehen und vor allem auch anwenden, um erfolgreich Jugendliche zu erreichen. Hierfür wird ebenfalls eine Reihe von Maßnahmen in die Wege geleitet. So werden zum Beispiel Expertenvorträge organisiert, Imagevideos zu attraktiven Preisen ermöglicht und durch das Magazins „Lehre im Montafon“, das zwei mal im Jahr als Printversion mit umfangreichen Informationen, Tipps, Ratgebern und Interviews rund um die duale Ausbildung an alle Haushalte im Montafon verschickt wird, umfangreich informiert.

Außerdem werden regelmäßig fachunabhängige Seminare und Workshops für Lehrlinge organisiert, die in Zukunft in Form eines ganzjährigen Fortbildungsprogramms Platz finden sollen. Eine regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz in den regionalen Medien, sowie die Teilnahme an Vernetzungstreffen mit den Vorarlberger Lehrlingsinitiativen und  der Wirtschaftskammer Vorarlberg zum Austausch von Informationen und Erfahrungen wird von der WIGE Montafon vorangetrieben. So entstand auch die Beteiligung am transnationalen Förderprojekt „DuALPlus“, das zur Steigerung der Attraktivität der dualen Ausbildung im Handwerk und Handel im Alpenraum beiträgt, sowie die landesweite MINT-Strategie, welche den Forscher- und Entdeckergeist bei Kindern wecken, neue Zugänge zur Technik schaffen, handwerkliche Ausbildungen fördern und nicht zuletzt Karriere-Chancen junger Menschen erhöhen soll.

Website: www.lehremontafon.at

Instagram: @lehremontafon

Email: info@wige-montafon.at