Nachtexpress für Nachtschwärmer

Stand Montafon baut ÖPNV für Jugendliche aus – außerdem werden günstige Taxibons angeboten

Die Sicherheit von Jugendlichen ist dem Stand Montafon seit jeher ein Herzensbedürfnis. Deshalb sorgen die Montafoner Gemeinden mit dem Montafoner Nachtexpress seit vielen Jahren für ein sicheres Heimkommen der Montafoner Jugendlichen. Mit der Fahrplanumstellung am 11. Dezember 2011 wird der beliebte Nachtexpress heuer wieder deutlich verbessert. Mit dem neuen Montafoner Taxibon erhalten Jugendliche zudem eine stark vergünstigte Möglichkeit, zum Bahnhof Schruns und damit zur Homebase des Nachtexpresses zu gelangen, aber auch vom Bahnhof Schruns wieder nach Hause.

Noch besser

Der Nachexpress Montafon verkehrt mittlerweile ganzjährig und ist mit der Hauptlinie N6 Schruns-Bahnhof bis Partenen-Tirolerhof in das Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) Montafon integriert. Somit haben auch die vom Vorarlberger Verkehrsverbund veröffentlichten Tarife Gültigkeit. Skipässe und Saisonkarten sind allerdings ausgenommen. „Der Nachtexpress verkehrt im Stundentakt und heuer aufgrund der großen Nachfrage erstmals sogar schon ab 20 Uhr“, schildert Gebhard Schoder, Betriebsleiter der mbsBus GmbH. In der Wintersaison (22. Dezember bis 14. April) und im Sommer (12. Juli bis 29. September) dreht der Nachtexpress jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag sogar bis 4 Uhr früh seine Runden. „Damit haben wir dem Wunsch vieler Jugendlicher entsprochen und sorgen dafür, dass unsere Jugendlichen im Montafon auch in der Nacht sicher und gesund nach Hause kommen können“, zeigt sich Standesrepräsentant Rudi Lerch als ÖPNV-Experte sehr erfreut. Damit bieten wir aber auch unseren zahlreichen Gästen die Möglichkeit ohne eigenes Auto das Montafoner Nachtleben zu genießen.

Um den halben Preis

Als Zubringer zum Nachtexpress fungieren heuer erstmals sämtliche Taxis aus der Region, eine Voranmeldung ist nicht mehr notwendig. „Mit dem neuen Taxibon-System können alle Montafoner Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren mit ihrer 360° Jugendcard pro Monat zehn Taxibons im Gesamtwert von 60 Euro zum halben Preis beziehen“, schildert Rudi Lerch weiter. „Die andere Hälfte wird vom Stand Montafon, den Gemeinden,  finanziert.“

Wie funktioniert das Taxibon-System eigentlich in der Praxis? „Ganz einfach“, sagt Standessekretär Johann Vallaster. „Die Jugendcard-Inhaber können jedes beliebige Taxi als Zubringer zum Nachtexpress nutzen.“ Das Taxi verrechnet für jede Fahrt aus den Gemeinden St. Anton, Vandans, Tschagguns sowie Bartholomäberg und Silbertal zum Bahnhof Schruns dann den gültigen Taxitarif. „Die Montafoner Taxibons werden im Taxi als Zahlungsmittel eingelöst und senken damit die Kosten deutlich.“ Kleiner Tipp – mit Fahrgemeinschaften lässt sich zudem kräftig Geld sparen.

Auf dem Gemeindeamt

Erhältlich sind die Taxibons im jeweiligen Wohnsitz-Gemeindeamt im Montafon. Nach der Vorlage der 360° Jugendcard können die Jugendlichen dann pro Monat zehn Taxibons im Wert von 60 Euro um nur 30 Euro erwerben. Gültig sind die Bons nur, wenn sie mit einer laufenden Nummer und dem jeweiligen Gemeinde-Siegel versehen sind.

Artikelaktionen

Share |
Stand Montafon Inhalte
Kontakt

Stand Montafon
Montafonerstraße 21
6780 Schruns
T: +43 (0) 55 56 / 721 32
F: +43 (0) 55 56 / 721 32 9
info@stand-montafon.at

Amtsstunden

Mo - Fr:
8:00 bis 12:00 Uhr

Mo & Mi:
13:30 bis 18:00 Uhr

Fr Nachmittag:
13:30 bis 16:00 Uhr

Di & Do Nachmittag:
kein Parteienverkehr

persönlicher Termin:
nach Vereinbarung