Montafoner Sommer 28. Juni - 6. Juli 2014

Montafoner Sommer 28. Juni - 6. Juli 2014

Geschätzte Einheimische,
verehrte Gäste,
liebe Freunde des Montafoner Sommers,

 

FREIHEIT-GLEICHHEIT-KLEINIGKEIT! so lautet in diesem Jahr das Motto unseres Festivals. Die  Adaptierung des großen französischen Vorbilds will zeigen, wie einfach es doch sein kann, miteinander auszukommen, voneinander zu lernen und einander wertzuschätzen. Bereits Beethoven, der als gebürtiger Deutscher dann doch als Österreicher in den heimischen Geschichtsbüchern Aufnahme fand, trat bereits vor 200 Jahren dafür ein, Menschen so zu belassen und ernst zu nehmen, wie sie eben sind. Er selbst lebte diese Anschauung. Er ließ sich nicht nur musikalisch, auch im gesamten Lebensstil niemals in ein Muster zwängen. Nicht nur im Alltag hielt er sich an keine Konventionen, auch als Komponist sprengte er die Grenzen des bisher Dagewesenen. Als politisch interessierter Mensch und als ein wacher Geist, der die gesellschaftlichen Entwicklungen sehr genau beobachtete, war er immer auf der Suche nach einer „Verbesserung des Menschen“. Freiheit, Selbstbestimmung, Demokratie waren in Beethovens Gedankenwelt ganz zentrale Begriffe für sein tägliches Tun und auch künstlerisches Schaffen. Bis heute hat das damalige Bemühen Beethovens (leider!) nichts an Aktualität, an Vorbildwirkung, an Bedeutung und Kraft verloren. Seine 9. Symphonie, die mit dem Text „Alle Menschen werden Brüder“ sogar zur Europahymne wurde, bildet den Auftakt für ein Festival der verschiedensten Musikrichtungen, Religionen, Stile, Hautfarben und Nationalitäten. Für ein Festival, das zeigen soll, welche Kleinigkeit es ist, Freiheit und Gleichheit zu leben!

Herzlichst

Ihr

Nikolaus Netzer

Artikelaktionen

Share |
Kontakt

MONTAFONER SOMMER
Montafonerstraße 21
6780 Schruns
T: +43 (0) 5556 722 53 53
M: karin.sattler@montafon.at